Biografisches

Stefanie Hohn, geb. 1967 in Aachen, studierte Literaturübersetzung in Düsseldorf und promovierte zur Übersetzungsgeschichte des Klassikers Jane Eyre von Charlotte Brontë. Sie arbeitete als literarische Übersetzerin und unterrichtete das literarische Übersetzen an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf. Sie gründete eine Sprachschule für Kinder und leitete sieben Jahre in Paris die Organisation eines europäischen Englischwettbewerbs für Schüler. Stefanie Hohn veröffentlichte mehrere wissenschaftliche Artikel und Kurzgeschichten in Zeitschriften und Anthologien, bevor sie mit der Arbeit an ihrem ersten Roman begann. Sie unterstützt angehende Autor*innen als Studienleiterin bei der Schule des Schreibens und den Fernschulen ILS und Hamburger Akademie für Fernstudien. Sie lebt mit ihrem Mann, zwei Kindern und Kater Garfield in Düsseldorf.

Persönliches

SEHNSUCHTSRÄUME

Hallo! Schön, dass ihr da seid.Vielleicht sind wir uns schon begegnet. Manche nennen mich Franca, auch wenn das nicht mein richtiger Name ist. Ich bin ein Wasserwesen, Tochter des Schöpfergeists und der Sinnlichkeit, geboren vor urgrauer Zeit im unendlichen Ozean der Ideen. Durch eine unglückliche Verkettung von Ereignissen wurde ich gleich nach meiner Geburt an Land gespült und musste lernen, in der harten Realität aus Stein und Erde zurechtzukommen. Zurzeit wohne ich im Körper einer Erdfrau. Bestimmt war ich schon in vielen anderen Erdwesen zu Gast, doch daran erinnere ich mich nicht. Ich liebe das, was die Erdwesen „Bücher“ nennen. Für mich sind es Sehnsuchtsräume, gesponnen aus den feinen Fäden der Phantasie. Schon als kleines Erdenmädchen ... weiterlesen

Mehr zu mir in dieser Aufzeichnung des Radiointerviews bei Radio Köln vom 28. Juli 2018